Schneckentage

Langsam, aber sicher "komme ich wieder runter" - runter, wovon eigentlich? Runter von dem Glauben, jeden Tag mit Vollgas durchleben zu müssen - und dem unangenehmen Gefühl, genau das nicht leisten zu können. Nicht, dass ich in letzter Zeit sonderlich "hoch" gewesen wäre - im Gegenteil.

Trotzdem: im Moment versuche ich, wieder "Boden unter den Füßen" zu kriegen, auf den Teppich zu kommen. Mich zu erden. Ohne dabei meine Träume zu verlieren....

Heute habe ich den Tag bewusst langsam angehen lassen, ein wenig gelesen - (O.k.; viel gelesen) und begonnen, mein Arbeitszimmer aufzuräumen. Am Nachmittag hat mich Regina, eine weise Frau, besucht und mir ein paar hilfreiche Tipps gegeben. Und wir haben ausgemacht, dass ich bis Ende der Woche eine Kurzgeschichte geschrieben haben soll.

Ob ich das wohl schaffe?

Wenn ja, werde ich die Geschichte zu meinen Texten stellen. Also, drückt mir bitte die Daumen!

Eure

Rosensilke. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0