Datenjäger

Endlich habe ich es geschafft: mein neues Handy ist betriebsbereit. Wobei mein Vorhaben, es GANZ ALLEIN zu schaffen, schon an der ersten Prüfung scheiterte: ich bekam mit meinen dünnen, kurzen Fingernägel den Deckel  nicht herunter, um den Akku einzulegen….

Mit frisch aufgeladenem Handy in der einen und dem Ladeboncode (hot, hot, hot) in der anderen Hand ging das Abenteuer los. Für den Zugang zum WLAN brauchte ich natürlich schon wieder Unterstützung, allerdings nur beim Zugangscode. Jaaaa – und dann kamen interessanter Weise gleich etliche Datenabfragen. Samsung, Google, Dropbox, alle wollen meine Daten, meine e-mail Adresse und was nicht noch alles haben. Kriegten sie nicht. Jedenfalls vorläufig. Das muss ich mir noch durch den Kopf gehen lassen, wie ich das Ganze angehe. Neuen Googel-Account? Alten weiter verwenden? Im Prinzip egal, denn wer daran interessiert ist, kriegt ohnehin heraus, wann ich wo mit welchem Gerät was gemacht habe. Zum einen ist es ja praktisch, wenn Googel anhand meines Nutzerinnenprofils meine Suchanfragen vorselektiert und ich so schneller für mich interessante Ergebnisse erziele. Welche Computer rechnen aus, was ich gerne lesen, sehen, kaufen möchte? Wer aller hat Zugang zu den Daten, was soll damit geschehen? Seinen Standort hat mein Handy von ganz allein gefunden. So bin auch ich jederzeit wiederauffindbar, wenn ich mein Handy dabei habe, kontrollierbar, überprüfbar.

Heute habe ich mich in erster Linie mit der Fotofunktion gespielt. Da ist sogar ein Bildbearbeitungsprogramm dabei! Meine Tochter hat sich sofort daran gemacht, ein paar Katzenfotos zu überarbeiten. Und sobald ich herausgefunden habe, wie mein Handy und mein Computer miteinander kommunizieren, kann ich Euch mein erstes Selfie präsentieren. Aber zuerst muss ich noch überlegen, welche Accounts ich wie und wo anlege – ein bisschen Knobelarbeit sollen die Datenjäger ja auch bekommen, sonst macht das ganze keinen Spaß.

Ansonsten verwende ich vorläufig mein altes Handy weiter – sicher ist sicher….

Rosensilke


Kommentar schreiben

Kommentare: 0